Schweinehaltung - Ackerbau - Erneuerbare Energien

Auf unserem Familienbetrieb halten wir etwa 2.000 Schweine. Die Pflege und gute Versorgung der Tiere spielt eine zentrale Rolle in unserem Tagesablauf. So kontrollieren wir täglich, ob es den Tieren auch wirklich gut geht. Während wir uns den anderen Arbeiten auf dem Hof widmen - z.B. dem Anbau von Futter -, werden die Tiere regelmäßig und automatisch mit Futter versorgt. Wasser steht ihnen natürlich ständig zur Verfügung. Die eingebaute Lüftungsanlage sorgt dafür, dass die Tiere ein angenehmes Stallklima umgibt.

 

Auf ca. 110 ha bauen wir das Futter für unsere Schweine an. Unsere Ackerfrüchte sind Gerste, Triticale und CCM-Mais. Ungefähr 80% des benötigten Futters wird von unseren eigenen Feldern geerntet wird. Auf unserem Betrieb arbeiten wir in Kreisläufen: Das Getreide wird geerntet und an die Tiere verfüttert, mit dem Wirtschaftsdünger der Felder werden widerum unsere Pflanzen ernährt. So können wir für eine optimale Verpflegung unserer Pflanzen und Tiere Sorge tragen.

 

In Kreisläufen denken wir auch in anderen Bereichen: Ca. 50% unserer Energie erzeugen wir über eine Photovoltaikanlage selber. Im Sommer heizen wir das Wohnhaus größtenteils mit Sonnenenergie aus einer Solarthermieanlage, im Winter mit eigenem Brennholz. An dem Aufbau der Bürgerwindparks Hörstel und Altenrheine ist der Hof Ungru maßgeblich beteiligt.